Gesundheit ist in aller Munde – mit Gruppentraining auf den Geschmack kommen

In Industrieländern sind Zivilisationskrankheiten weit verbreitet. Dabei kann diesen oft präventiv entgegengewirkt werden. Glücklicherweise wächst das Interesse am Thema Gesundheit in der Gesellschaft immer mehr.

 

Body & Mind Kurse

Die Bedeutung von Gesundheit und Bewegung wird sich in unterschiedlichen Bereichen auch zukünftig weiter ausbauen. Ausgangspunkt für das hohe Interesse ist die nachgewiesene positive Auswirkung von sportlicher Aktivität auf das körperliche und geistige Wohlbefinden.

Bereits ab dem Kindesalter bis hin ins hohe Erwachsenenalter sinkt die tägliche Zeit an Bewegung jedoch immer mehr. Daher wird einem aktiven Verhalten in der Freizeit, wie der Besuch von Gesundheitskursen, ein großer Stellenwert zugeschrieben (Pahmeier, 2022).

Gesundheit fördern und Erkrankungen vorbeugen

Körperliche Aktivität beugt vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Herz-Kreislauf-Systems vor. Bei bereits bestehenden Krankheiten kann der Schweregrad gemindert werden. Dies fördert zum einen die individuelle Gesundheit und reduziert zum anderen die Kosten im deutschen Gesundheitssystem. Körperliche Aktivität wirkt sich nicht nur positiv auf den Körper, sondern auch auf den Geist aus. Regelmäßiger Sport kann sogar aufgrund des Zusammenspiels verschiedener biologischer und psychologischer Prozesse eine antidepressive Wirkung haben (Heinzel, 2020).

Eine gesundheitsförderliche Wirkung wird bereits durch ein ruhigeres Training erzielt. Hierzu zählen zum Beispiel Kurse aus dem Bereich Body & Mind. Den gruppendynamischen Effekten von Gruppentrainingsangeboten in Verbindung mit einem kontinuierlichen Training wird ein sehr hoher gesundheitsfördernder Wert zugesprochen. Hinzu kommt eine kompetente fachliche Betreuung durch einen ausgebildeten Trainer bzw. eine ausgebildete Trainerin.

Gesundheitskurse leiten

Der Lehrgang „Kursleiter/in Gesundheit“ qualifiziert die Teilnehmenden, selbstständig gesundheitsorientiertes Gruppentraining anzubieten. Dazu gehört die Planung, Organisation und Durchführung von z. B. funktioneller Gymnastik, propriozeptiv ausgerichteten Kursangeboten sowie Body & Mind-Kursen.

Die Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs sind nach Abschluss in der Lage, Kursteilnehmende professionell anzuleiten, deren Bewegungsausführungen bei Bedarf zu korrigieren und Kleingeräte sinnvoll in ihre Stunden zu integrieren.

Weitere Informationen zum "Kursleiter/in Gesundheit"

 

 

Quellen:

  1. Heinzel, S. (2020). Antidepressive Effekte von Sportinterventionen. Psychotherapeut, 65 (3), 143–148. https://doi.org/10.1007/s00278-020-00418-w

  2. Pahmeier, I. (2022). Sport und Gesundheit. In A. Güllich & M. Krüger (Hrsg.), Grundlagen von Sport und Sportwissenschaft. Handbuch Sport und Sportwissenschaft (S. 189–212). Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum.