Mit voller Power zurück in die Studios

Lange war es ruhig in Deutschlands Kursräumen. Genutzt wurden sie lediglich für Übertragungen auf die heimischen Fernseher und Endgeräte. Aber nun kehrt langsam wieder Normalität und Leben ein! Was erwarten die Mitglieder nach der langen Pause?

 

Gruppentraining

Die Corona-Krise hat die digitale Entwicklung in allen Branchen stark beschleunigt, auch in der Fitness- und Gesundheitsbranche. Die Fitness- und Gesundheitsanlagen reagierten so schnell sie konnten und entwickelten für ihre Mitglieder zahlreiche Online-Angebote, die auch dankend angenommen wurden. Online-Training nimmt im Jahr 2021 erstmals Platz 1 der weltweiten Fitnesstrends ein (Thompson, 2021)!

Dennoch lässt sich festhalten, dass das Online-Training bzw. die digitalen Formate das Training im Fitnessstudio und auch die Vor-Ort-Kurse nicht verdrängen wird. Denn der Wunsch nach Gemeinschaft, Austausch und sozialen Kontakten sowie der Bedarf an individueller Betreuung durch qualifiziertes Personal sind nach wir vor vorhanden. Ein reines Online-Training kann den Wünschen der meisten Mitglieder aktuell noch nicht gerecht werden und ist somit kein vollwertiger Ersatz (Kobel & Preuschoff, 2020).

Gemeinschaft, Austausch und Betreuung

Gerade die sozialen Aspekte und der Wunsch nach Betreuung und Unterstützung können durch verschiedene Kursformate umfassend abgedeckt werden. Durch den Spaß am Training kommt es zu einer Trainingskontinuität, die wiederrum dafür sorgt, dass die Mitglieder ihre Ziele erreichen und somit zufriedener sind.

Um die Mitglieder von einem Kursformat zu überzeugen und so langfristig zu binden, benötigen die Gruppentrainer und Gruppentrainerinnen ein umfassendes Fachwissen. Darüber hinaus sind didaktisch und methodische Kenntnisse von großer Bedeutung, um langfristig qualitativ hochwertige Gruppenkurse anzubieten.

Mit der BSA-Akademie zum qualifizierten Gruppentrainer

Mit dem Fernlehrgang Gruppentrainer/in-B-Lizenz haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich die nötigen Fachkompetenzen als Gruppentrainer/in anzueignen, um anschließend eigenständig Workout- und Wirbelsäulengymnastik-Kurse zu planen und durchzuführen. Dazu werden grundlegende Themen des Gruppentrainings, wie sportmedizinische Grundlagen, Didaktik und Methodik, der Aufbau von Kurseinheiten, sowie die Kursplankonzeption erarbeitet.

Der Lehrgang Gruppentrainer/in-B-Lizenz bildet somit die optimale Basis für alle weiterqualifizierenden Lehrgänge im Bereich Fitness/Gruppentraining und kann anschließend bei Bedarf ausgebaut werden bis zur Profiqualifikation Lehrer/in für Gruppentraining oder Gruppentrainer/in-A-Lizenz.

 

 

Quellen:

Kobel, S. & Preuschoff, G. (2021). Auswirkungen der Corona-Krise auf das Trainingsverhalten. Zugriff am 02.06.2021. Verfügbar unter https://www.fitnessmanagement.de/fileadmin/user_upload/Bilder_news/2021/01_januar/19_bis_20/Ergebnisbericht_dhfpg.pdf

Thompson, W. R. (2021). Wordwide Survey of Fitness Trends for 2021. ACSM’s Health & Fitness Journal, 24´5 (1), 10-19.