Jetzt ist Zeit zu „hanteln“

In der Gruppe die guten Vorsätze erfolgreich umsetzen!

 

Gruppentraining

Durch die pandemiebedingten Zwangsschließungen der Fitnessstudios, die Kontaktbeschränkungen in der Freizeit und die vermehrte Arbeitstätigkeit im Homeoffice waren gestiegener Bewegungsmangel, Rückenbeschwerden und Gewichtszunahme die Folge (Walle, 2021). Und jetzt liegen auch noch die Weihnachtstage hinter uns, die sowieso schon jedes Jahr eine Herausforderung darstellen, weil kaum jemand „nein“ zu den vielen Leckereien sagen kann.

Die guten Vorsätze für das Jahr 2022 rücken also mehr denn je in den Fokus vieler bestehenden und potenziellen Kunden der Fitnessstudios. Doch aus den Jahren davor wissen wir, die guten Vorsätze halten oft nicht sehr lange an. Es stellt sich die Frage, wie man sich selbst oder auch Kunden der Fitness- und Gesundheitsanlagen zu einem langfristigen Training motivieren kann. Die Antwort ist ganz simpel: Gruppentraining.

Endlich „hanteln“

Das Gruppentraining verfolgt grundsätzlich die gleichen trainingswissenschaftlichen Ziele wie das allgemeine Training an Geräten. Doch die Besonderheiten des Gruppentrainings, wie z. B. die feststehenden Kurszeiten, die Betreuung und die Motivation durch einen gut ausgebildeten Trainer oder eine gut ausgebildete Trainerin und das gemeinsame Training mit Gleichgesinnten, unterstützen und motivieren viele Personen, regelmäßig ins Fitnessstudio zu fahren. Dadurch wird die Initiative gefördert, endlich zu „hanteln“ und beispielsweise an einem Langhantel-Gruppentraining teilzunehmen.

Mit der BSA-Akademie zum „Kursleiter/in Workout“ qualifizieren

Der Lehrgang „Kursleiter/in Workout“ der BSA-Akademie qualifiziert die Teilnehmenden dazu, kraftorientiertes Gruppentraining in Form von Workout, Bauch-Beine-Po und Langhanteltraining im fortgeschrittenen Bereich fachlich kompetent zu planen, professionell durchzuführen und die Kunden bei Bedarf zu korrigieren. Der Lehrgang verknüpft theoretische Inhalte zum Thema Kraft mit Praxiseinheiten und Lehrproben zur Optimierung der eigenen Unterrichtstechnik.

 

Literatur:

Walle, O. (2021). Körperliche Aktivität während Corona bei Beschäftigten im Homeoffice. B&G Bewegungstherapie und Gesundheitssport, 37 (06), 260–268.