Personal Trainer werden

Das Personal-Trainer-Zertifikat der BSA-Akademie

Mit dem Personal-Trainer-Zertifikat der BSA-Akademie dokumentieren Sie Ihre Qualifikation zur intensiven, zielgerichteten und individuellen Betreuung von Kunden.

Stellen Sie selbst die Inhalte zusammen!
Um das „BSA-Personal-Trainer-Zertifikat“ zu erhalten, absolvieren Sie die BSA-Lehrgänge, die Sie persönlich für Ihre Tätigkeit als Personal-Trainer benötigen. Die Reihenfolge und zeitliche Gestaltung bleiben dabei ganz Ihnen überlassen. Gestalten Sie selbst Ihre individuelle Kombination von Lehrgangsmodulen für das „BSA-Personal-Trainer-Zertifikat“.

Lassen Sie sich dazu von den BSA-Experten unter der Rufnummer +49 681 6855 143 oder service-center@bsa-akademie.de individuell beraten! Beispiele dafür, wie BSA-Absolventen erfolgreich als Personal-Trainer oder Fitnesstrainer arbeiten, finden Sie auf der BSA-Homepage in der Rubrik „Erfolgsgeschichten: Teilnehmer und Absolventen berichten“.

Qualifikationsbausteine für Personal-Trainer

Ein Unterscheidungsmerkmal für Personal-Trainer ist die fachbezogene Qualifikation, inkl. der Vernetzung von unterschiedlichen Kompetenzen. Aus diesem Grund können Sie für das „BSA-Personal-Trainer-Zertifikat“ Lehrgänge aus den fitness-/gesundheitsorientierten Fachbereichen frei zusammenstellen.

Beispielkombinationen mit verschiedenen Schwerpunkten

Die Basis
Hier empfiehlt sich die „Fitnesstrainer-B-Lizenz“: Durch eine langfristige Trainingsplanung erreichen Ihre Kunden die gewünschten Ziele.

Schwerpunkt Fitnesstraining
Wählen Sie weitere Lehrgänge je nach Ihrem Schwerpunkt, z. B. „Trainer/in für Cardiofitness“, „Gesundheitstrainer/in“, „Trainer/in für gerätegestütztes Krafttraining“, „Athletiktrainer/in“, Trainer/in für präventives Rückentraining“, „Kursleiter/in Senioren“ etc.

Schwerpunkt Ernährung
Ganz egal ob Gewichtsreduktion, Leistungssteigerung, gutes Aussehen oder Gesundheit, bei vielen Zielsetzungen spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle. Empfehlenswert: die „Ernährungstrainer/in-B-Lizenz“, eventuell ergänzt durch „Berater/in für Gewichtsmanagement“ oder „Ernährungscoach“.

Schwerpunkt Motivation und Kommunikation
Als Personal-Trainer sollten Sie mindestens über Grundkenntnisse im Bereich Verhaltensänderung verfügen, z. B. aus den Lehrgängen „Mentaltrainer/in-B-Lizenz“, „Kommunikationstrainer/in“ und insbesondere „Mental Coach“.

Schwerpunkt Mentale Fitness/Entspannung
Für Angebote im Bereich „Mentale Fitness“ wäre beispielsweise eine Kombination von Kräftigung und Entspannung optimal. Empfehlenswert sind hier BSA-Lehrgänge wie „Entspannungstrainer/in“, „Berater/in für Stressmanagement“ sowie „Kursleiter/in Pilates“.

Empfehlenswert: Zusatzwissen Management
Personal-Trainer arbeiten in der Regel als Selbstständige. Deshalb sind Kenntnisse z. B. in Management und Vertrieb sinnvoll. Die BSA-Management-Lehrgänge sind auf die Fitnessbranche ausgerichtet, die Inhalte können jedoch auf die Anforderungen einer Tätigkeit als Personal-Trainer übertragen werden. Wir empfehlen Managementlehrgänge als Ergänzung, sie sind jedoch nicht Teil der Kombinationsmöglichkeiten zur Erreichung des „BSA-Personal-Trainer-Zertifikats“.

So beantragen Sie Ihr „BSA-Personal-Trainer-Zertifikat“

Wenn Sie über die Mindestanforderungen verfügen, beantragen Sie einfach die Ausstellung des „BSA-Personal-Trainer-Zertifikats“ bei der Zentrale der BSA-Akademie. Das Antragsformular finden Sie auf im Downloadbereich.

Für die Überprüfung der Qualifikationen und die erstmalige Ausstellung der Urkunde und des Zertifikates fällt lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,- Euro (+ Versand) an.

Sollten Sie im Anschluss zusätzliche Lehrgänge bei der BSA-Akademie absolvieren, stellen wir Ihnen kostenlos ein geändertes „BSA-Personal-Trainer-Zertifikat“ aus. So können Sie die Qualifikationen für Ihre Tätigkeit als Personal-Trainer schrittweise weiter ausbauen.

Ihr Personal-Trainer Zertifikat

Auf dieses Zertifikat können Sie stolz sein: Das „BSA-Personal-Trainer-Zertifikat“ bestätigt Ihnen, dass Sie anerkannte Qualifikationen absolviert haben, die Sie in die Lage versetzen, Ihre Kunden gemäß deren Zielsetzungen als Personal-Trainer zu betreuen.

So schaffen Sie Vertrauen bei Interessenten und damit eine Basis für Ihren Geschäftserfolg. Wenn Sie Ihren Kunden dann durch eine professionelle Betreuung bei der Realisierung der gewünschten Ziele erfolgreich unterstützen, schaffen Sie sich einen „guten Namen“ als Personal-Trainer und können z. B. durch deren Empfehlungen Ihren Kundenkreis weiter ausbauen.