Mentale Fitness BSA

 Fitnesscoach Online-Anmeldung

Sie motivieren Ihre Kunden zum regelmäßigen Training und dazu, langfristig ihre Ziele zu erreichen. Darüber hinaus coachen Sie Kunden hinsichtlich ihrer individuellen Entwicklung von Gesundheitszielen und ihrer Umsetzung eines körperlich aktiven und gesunden Lebensstils.

Abschluss
Fitnesscoach
Anerkennung
Staatlich geprüft und zugelassen ZFU-Nr. 7329118
Dauer
3 Monate mit 2 Tagen Präsenzphase
Gebühr
448,00 € (in 1 Rate) oder 492,00 € (4 Raten zu je 123,00 €)
Prüfung
Zulassung
  • Teilnahme an der Präsenzphase
Art
  • Klausur
Zusatzinfo

Die Lehrgänge „Fitnesscoach“ und „Existenzgründung“ sind Pflichtmodule des BSA-Personal-Trainer-Zertifikats. Sichern Sie sich jetzt beide Qualifikationen zum reduzierten Paketpreis! Weitere Infos finden Sie hier.

Qualifikationsstufe
Stufe 2 Trainerregister; Basisqualifikation
Förderung
Es stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Downloads
Online-Anmeldung

Termine

Für die Qualifikationen der BSA-Akademie stehen jährlich viele hundert Termine an den Lehrgangszentren in Deutschland (bundesweit) und Österreich zur Auswahl. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Termine des gewählten Lehrgangs.

Lehrgangsziel

Der Lehrgang „Fitnesscoach“ qualifiziert die Teilnehmer zur optimalen Trainingsbetreuung ihrer Kunden auf motivationaler Ebene. Dazu erwerben sie die kognitiven und praktischen Fertigkeiten zur Entwicklung und zum Einsatz geeigneter Coaching-Strategien. Nach Abschluss des Lehrgangs sind sie in der Lage, ihre Kunden zum regelmäßigen Training zu motivieren und sie bei der Erarbeitung ihrer individuellen Gesundheitsziele zu unterstützen. Sie wissen, mit welchen Strategien sie die Verhaltensänderung ihrer Kunden fördern und ihnen die Aufrechterhaltung erleichtern können. Durch diese individuelle Betreuung gelingt es den Teilnehmern, Ihre Kundenlangfristig an einen körperlich aktiven und gesunden Lebensstil zu binden.

Beschreibung

Die aktuellen Anforderungen an Fitnesstrainer umfassen weitaus mehr als nur Trainingsanleitung und Trainingsplanerstellung. Das Motivieren der Kunden, auch über das Training hinaus, stellt mittlerweile eine bedeutende Kernaufgabe des Fitnesstrainers dar. Auch die modernste Technologie muss vom Kunden regelmäßig genutzt und auch der beste Trainingsplan vom Kunden regelmäßig umgesetzt werden, wenn das Training möglichst effektiv und effizient sein soll. Somit erfüllen Trainer nicht nur die Funktion der Anleitung und Trainingsplanerstellung, sondern darüber hinausgehend auch die Funktion des Coachs, der seine Kunden zum regelmäßigen Training motiviert. Sie sind zudem in der Lage, ihre Kunden optimal bei der Erarbeitung von Gesundheitszielen zu unterstützen und ihnen eine bedeutende Hilfestellung bei der Änderung des individuellen Lebensstils und der Aufrechterhaltung dieser Änderung zu bieten. Ausgebildete Fitnesstrainer entwickeln sich in diesem Lehrgang zum Fitnesscoach weiter und verfügen somit über die interdisziplinären Kompetenzen zur adäquaten Betreuung und langfristigen Bindung ihrer Kunden. Dazu bedienen sie sich bewährter Strategien und Techniken aus dem Coaching.

Zielgruppe/Vorbildung

Der Lehrgang richtet sich an qualifizierte Fitnesstrainer, die ihre Trainerkompetenzen um grundlegende Coaching-Kompetenzen erweitern wollen. Ziel ist es, ihre Kunden umfassend, d. h. über die Anleitung zum Training hinaus, hinsichtlich der Förderung eines körperlich aktiven gesunden Lebensstils unterstützen zu können. Die Teilnahme an dem Lehrgang setzt eine grundständige Qualifikation im Bereich Fitnesstraining (z. B. Fitnesstrainer/in-B-Lizenz) voraus.

Lehrgangsinhalte

Eine detaillierte Übersicht der Lehrgangsinhalte können Sie sich hier verschaffen. Bei tiefergehenden Fragen berät Sie das BSA-Service-Center (servicecenter@bsa-akademie.de oder +49 681 6855 143) gern persönlich und individuell.

  1. Psychologische Grundlagen
    • Motivation
    • Volition
    • Lernen
  2. Verhaltensänderung nach dem Transtheoretischen Model
    • Charakteristika der Stadien
    • Strategien des Verhaltensänderungsprozesses
  3. Coaching
    • Coach versus Trainer
    • Coaching-Haltung
  4. Umgang mit den Trainierenden
    • Aktiv zuhören
    • Rapport herstellen
    • Fragen stellen
  5. Strategien zum Aufbau und zur Aufrechterhaltung eines gesundheitsförderlichen Lebensstils
    • Formulierung von individuellen Gesundheitszielen
    • Entwicklung von Verhaltensplänen
    • Identifikation von Barrieren
    • Förderung der Compliance
    • Rückfallprophylaxe

Empfohlene Weiterbildungen

(Ergänzend zu dem hier beschriebenen Lehrgang)