Trainer für gerätegestütztes Krafttraining Online-Anmeldung

Sie entwickeln individuelle Krafttrainingsprogramme für fortgeschrittene Kraftsportler mit unterschiedlichen Zielsetzungen sowie für weitere Zielgruppen. Sie optimieren individuelle Trainingspläne durch eine gezielte Trainingssteuerung und Übungsauswahl.

Abschluss
Trainer für gerätegestütztes Krafttraining
Anerkennung
Staatlich geprüft und zugelassen ZFU-Nr. 729692
Dauer
3 Monate mit 3 Tagen Präsenzphase
Gebühr
898,00 € (in 1 Rate) oder 984,00 € (6 Raten zu je 164,00 €)
Prüfung
Zulassung
  • Teilnahme an der Präsenzphase
Art
  • Klausur
Qualifikationsstufe
Stufe 3 Trainerregister; Aufbauqualifikation
Die Ausbildung führt zum Erwerb von Kenntnissen, die zur Berufsaufnahme befähigen bzw. einen Berufswechsel vorbereiten.
Förderung
Es stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Downloads
Online-Anmeldung

Termine

Für die Qualifikationen der BSA-Akademie stehen jährlich viele hundert Termine an den Lehrgangszentren in Deutschland (bundesweit) und Österreich zur Auswahl. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Termine des gewählten Lehrgangs.

Lehrgangsziel

Der Lehrgang „Trainer/in für gerätegestütztes Krafttraining“ qualifiziert die Teilnehmer zur Durchführung einer differenzierten Trainingssteuerung im gerätegestützten Krafttraining  für  fortgeschrittene  Kraftsportler mit  unterschiedlichen  Zielsetzungen  sowie für weitere Zielgruppen. Die Teilnehmer sind in der Lage, je nach Zielstellung des Kunden und unter Berücksichtigung des individuellen Leistungsniveaus, geeignete Verfahren der sportmotorischen Krafttestung durchzuführen,  langfristige  Trainingspläne mit  verschiedenen  Periodisierungsmodellen  zu  erstellen,  aus  dem  reichhaltigen Portfolio  an  Freihantel-,  Maschinen-  und Seilzugübungen eine individuelle Übungsauswahl zu treffen, die Kunden in die Trainingspläne und Übungen einzuweisen sowie die Technik der Übungsausführung zu analysieren, bei Bedarf zu korrigieren und langfristig zu optimieren.

Beschreibung

In kommerziell-orientierten Fitness- und Gesundheitseinrichtungen, aber auch in Sportvereinen sowie Sporthotels mit einem entsprechend gerätegestützten Krafttrainingsangebot besteht der Bedarf an Spezialisten für differenzierte und individualisierte Krafttrainingsprogramme. Der Lehrgang ver folgt das Ziel, die Absolventen neben einer Vertiefung  der  trainingswissenschaftlichen, anatomischen und bio mechanischen Grundlagen  zur  Umsetzung  einer  situationsgerechten und individualisierten Trainingssteuerung  im  Krafttraining  zu  befähigen.
Dementsprechend  werden  verschiedene Ansätze  zur  Diagnostik,  Methodik,  Periodisierung, Übungsauswahl (Freihantel-, Maschinen-  und  Seilzugübungen)  und  Organisationsformen  des  gerätegestützten  Krafttrainings  vorgestellt  und  im  Kontext  der aktuellen  Studienlage  zu  ausgewählten Fragestellungen kritisch reflektiert. Des Weiteren werden Handlungsempfehlungen im Hinblick  auf  die  Planung  und  Durchführung  des  gerätegestützten  Krafttrainings ausgesprochen,  die  den  Absolventen  ein umfangreiches Wissen zur Umsetzung der Trainingssteuerung im Krafttraining für verschiedene  Zielsetzungen,  Leistungsstufen und  die  unterschiedlichsten  Zielgruppen zur Verfügung stellen.
 

Zielgruppe/Vorbildung

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die ein  umfangreiches  Wissen  über  die  Trainingssteuerung im Krafttraining mit fortgeschrittenen Kraftsportlern und unterschiedlichen  Zielgruppen  erlangen  wollen.  Die BSA-Basisqualifikation  „Fitnesstrainer/in-B-Lizenz“ oder eine vergleichbare Vorbildung wird empfohlen.

Lehrgangsinhalte

Eine detaillierte Übersicht der Lehrgangsinhalte können Sie sich hier verschaffen. Bei tiefergehenden Fragen berät Sie das BSA-Service-Center (servicecenter@bsa-akademie.de oder +49 681 6855 143) gern persönlich und individuell.

  1. Anatomische und biomechanische Grundlagen des Krafttrainings
    • Mikroanatomie von Kraftleistungen
    • Biomechanische Aspekte des Krafttrainings
  2. Anpassungsprozesse durch Krafttraining
    • Strukturelle Anpassungen der Muskulatur
    • Neuromuskuläre und hormonelle Anpassungen
  3. Krafttestung
    • Maximalkrafttest und Mehrwiederholungskrafttest
    • Intensitätsbestimmung über das subjektive Belastungsempfinden
  4. Trainingsplanung im Krafttraining
    • Belastungsparameter und ausgewählte Trainingsmethoden
    • Periodisierungsmethoden
    • Organisationsformen
    • Differenzierte Übungsauswahl
  5. Trainingsdurchführung
    • Übungsunterweisung
    • Technikanalyse
    • Aspekte der Trainingsqualität
  6. Spezifische Anwendungsformen
    • Sportartspezifisches Krafttraining
    • Koordinativ-integratives Krafttraining
    • Krafttraining mit Kindern und Jugendlichen sowie mit Senioren

Empfohlene Weiterbildungen

(Ergänzend zu dem hier beschriebenen Lehrgang)