Ernährungscoach Online-Anmeldung

Sie bieten Ernährungsberatung methodisch-didaktisch fundiert und kundenorientiert für spezielle Zielgruppen wie z. B. Schwangere, Kinder und Senioren an. Zur erfolgreichen Zielerreichung beraten Sie motivierend und unterstützend, u. a. durch die Anwendung psychologischer Strategien.

Abschluss
Ernährungscoach
Anerkennung
Staatlich geprüft und zugelassen ZFU-Nr. 7177007
Dauer
3 Monate mit 3 Tagen Präsenzphase
Gebühr
898,00 € ( 1 Rate zu je 898,00 € ) oder monatlich 164,00 € ( 6 Raten; Gesamt: 984,00 € )
Prüfung
Zulassung
  • Teilnahme an der Präsenzphase
Art
  • Klausur
Zusatzinfo

Auszug Lehrgangsmaterial "Ernährungscoach"

Qualifikationsstufe
Stufe 3 Trainerregister; Aufbauqualifikation
Förderung
Es stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Downloads
Online-Anmeldung

Termine

Für die Qualifikationen der BSA-Akademie stehen jährlich viele hundert Termine an den Lehrganszentren in Deutschland (bundesweit) und Österreich zur Auswahl. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Termine des gewählten Lehrgangs.

Lehrgangsziel

Der Lehrgang „Ernährungscoach“ vermittelt fundierte Fachkenntnisse zu den organisatorischen Rahmenbedingungen einer Ernährungsberatung und zur bedarfsgerechten Ernährungsbetreuung von zum Beispiel Schwangeren, Stillenden, Kindern und Senioren. Der Lehrgang dient dazu, das Ernährungswissen für die Beratung spezifischer Zielgruppen zu erweitern und neue Marktpotenziale zu erschließen. Durch die Anwendung psychologischer Strategien erhält der Teilnehmer Fertigkeiten, um die Kunden bei der Erreichung ihrer Ziele zu motivieren und zu unterstützen.

Beschreibung

Diese Aufbauqualifikation rundet die Fachkenntnisse im Bereich Ernährung durch Inhalte zur Ernährungsplanung bei verschiedenen Altersgruppen sowie bei Schwangeren und Stillenden ab. Es werden Ernährungsempfehlungen unter Berücksichtigung physiologischer Besonderheiten bzw. altersspezifischer Ernährungsverhaltensweisen gegeben sowie die bedarfsgerechte Ernährung von Kindern und Jugendlichen aufgezeigt. Daneben werden im Lehrgang Tipps bzw. Strategien zum optimalen methodischen und didaktischen Vorgehen wie auch zur Umsetzung des Wissens in die tägliche Praxis, sei es klientenzentrierte Einzelberatung, Gruppenkurskonzept, Seminar oder Vortrag, vermittelt. In der Ernährungsberatung/-betreuung spielt die langfristige Verhaltensänderung eine große Rolle. Daher werden im Lehrgang sowohl psychologische Grundlagen als auch Maßnahmen zur Verhaltensänderung dargestellt. Auch der Umgang mit Rückfällen zu einem alten Verhaltensmuster stellt ein wichtiges Thema bei der Betreuung dar. Neben Kenntnissen in rechtlichen Grundlagen, Hinweisen zur Angebotsgestaltung sowie der Darstellung möglicher Kooperationsmodelle in der Ernährungsberatung werden auch spezielle Kostformen vorgestellt und diskutiert.

Zielgruppe/Vorbildung

Der Lehrgang wird Personen angeboten, die

• die „Ernährungstrainer/in-B-Lizenz“

• und möglichst eine mehrmonatige praktische Erfahrung im Bereich der Ernährungsbetreuung  
  vorweisen können.

Zugelassen werden kann auch, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben worden sind, die eine Zulassung rechtfertigen.

Lehrgangsinhalte

Eine detaillierte Übersicht der Lehrgangsinhalte können Sie sich hier verschaffen. Bei tiefergehenden Fragen berät Sie das BSA-Service-Center (servicecenter@bsa-akademie.de oder +49 681 6855 143) gerne persönlich und individuell.

  1. Rechtliche Grundlagen der Ernährungsberatung
    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Aufgaben und Tätigkeitsbereiche
    • Existenzgründung
  2. Praktische Ernährungsberatung
    • Psychologische Strategien zur Verhaltensänderung
    • Arten der Ernährungsberatung
    • Aufbau einer Beratung
    • Kommunikation im Beratungsgespräch
    • Bedeutung des Beraters
  3. Kurskonzepte in der Ernährung
    • Kennzeichen eines Kurskonzeptes
    • Ablauf eines Kurskonzeptes
  4. Seminare, Vorträge und Gruppenveranstaltungen
    • Vorgehensweise und Materialsammlung
    • Präsentationstechniken und Rhetorik
  5. Zielgruppenspezifische Ernährung
    • Schwangere und Stillende
    • Säuglinge, Kinder und Jugendliche
    • Senioren
  6. Vergleich verschiedener Ernährungsformen
    • DGE vs. LOGI vs. Vegetarismus
    • Ernährung in Abhängigkeit der Region
    • Ernährung in Abhängigkeit der Religion

Empfohlene Weiterbildungen

(Ergänzend zu dem hier beschriebenen Lehrgang)