BSA-Personal-Trainer-Zertifikat: Erst Basiswissen, dann Spezialisierung

Die individuelle Spezialisierung ist ein wichtiges Erfolgskriterium für Personal Trainer. Doch bevor sich sie sich spezialisieren, sollten sie sich umfassendes Basiswissen aneignen. So sieht es auch das neu konzipierte „BSA-Personal –Trainer-Zertifikat“ der BSA-Akademie vor.

Personal-Trainer-Zertifikat BSA-Akademie

Mit der BSA-Akademie zum Personal-Trainer-Zertifikat

Drei Qualifikationen schaffen die professionelle Grundlage auf dem Weg zum BSA-Personal-Trainer-Zertifikat, dazu gehören die „Fitnesstrainer-B-Lizenz“ sowie der „Fitnesscoach“ und „Existenzgründung“. Der Lehrgang „Existenzgründung“ hat das Ziel, Teilnehmer in den Themen Selbstständigkeit und Unternehmensgründung zu qualifizieren. Ein „Fitnesscoach“ coacht Kunden hinsichtlich der Erreichung ihrer individuellen Ziele. Zu den drei festgelegten Basislehrgängen wählen die angehenden Personal Trainer mindestens zwei frei wählbare Lehrgänge zur Spezialisierung, z.B. aus den Bereichen Fitness- und Athletiktraining, Mentale Fitness, Gesundheit oder Ernährung. Im Anschluss kann das „BSA-Personal-Trainer-Zertifikat“ beantragt werden.

Weitere Informationen zum neuen BSA-Personal-Trainer-Zertifikat unter: www.bsa-akademie.de/pt