„Fachkraft UVSV“: Für verantwortungsvollen Umgang mit Solarien gerüstet sein

Nicht nur im Winter sind Solarien viel genutzt. Das ganze Jahr über sorgen diese Orte für genügend „Sonne“. Für eine optimale und gesundheitsbewusste Nutzung ist qualifiziertes Personal notwendig und gesetzlich vorgeschrieben. Jetzt mit der BSA-Akademie zur „Fachkraft UVSV“…

Fachkraft UVSV

Zertifiziertes Personal ist in Solarien gesetzlich vorgeschrieben

Eine Vielzahl der Deutschen nutzt zum „Sonne tanken“ regelmäßig UV-Bestrahlungsgeräte („Solarien“). Laut UV-Schutz-Verordnung (UVSV) ist dabei jedem Unternehmen, das Solarien aktiv betreibt, eine auf den jeweiligen Nutzer abgestimmte Hauttypbestimmung sowie Dosierungsplanung durch qualifiziertes Fachpersonal, gesetzlich vorgeschrieben. Die Verordnung beinhaltet auch die sichere Bedienung des UV-Bestrahlungsgerätes durch den betreuenden Mitarbeiter.

Hiervon betroffen sind ausnahmslos alle Einrichtungen, die Solarien anbieten wie z. B. Hotels, Bäder, Fitness-, Gesundheits- und Wellnessanlagen. Fitness- und Gesundheitsanlagen können gerade von dieser Regelung profitieren, denn sogenannte Selbstbedienungsstudios sind laut gesetzlicher Vorschrift nicht mehr zulässig. Mit qualifiziertem Personal in diesem Bereich ergibt sich für Fitness- und Gesundheitsanlagen die Möglichkeit, neue Kundengruppen zu begeistern und langfristig zu binden.

BSA-Akademie vermittelt mit der „Fachkraft UVSV“ die gesetzlich geforderten Fachkompetenzen
Durch die Qualifikation „Fachkraft UVSV“ an der BSA-Akademie erwerben die Teilnehmer alle notwendigen Kompetenzen, um eigenständig ein fachlich korrektes Beratungsgespräch im Bereich UV-Schutz zu führen und auf Kundenanfragen zur UV-Bestrahlung und zu den damit verbundenen gesundheitlichen Wirkungen sowie Risiken zu antworten. Die Qualifikation „Fachkraft UVSV“ ist die optimale inhaltliche Vorbereitung auf eine Zertifizierung nach den Vorgaben der UV-Schutz-Verordnung. Die entsprechende Zertifizierung kann direkt im Anschluss an den Lehrgang nachmittags bei der BSA-Zert vor Ort erfolgen. Dabei gibt es zwei Lehrgangsvarianten - einen eintägigen Fernlehrgang, der sich besonders für Personen eignet, die sich fachliche Inhalte selbstständig im Rahmen eines Fernunterrichts aneignen möchten. Außerdem gibt es einen zweitägigen Präsenzlehrgang, bei dem die intensive Wissensvermittlung innerhalb des Unterrichts gemeinsam mit dem Referenten im Rahmen der Präsenzphase erfolgt. Zur Unterstützung einer optimalen Unterrichts- und Prüfungsvorbereitung absolvieren die Teilnehmer vor der Präsenzphase einen Online-Test. Bei beiden Lehrgangsvarianten findet direkt im Anschluss die Zertifizierung in Form einer mündlichen Prüfung statt.

Thematik aufgefrischt: Re-Zertifizierung an einem Tag
Für Personen, die ihre fachliche Qualifikation bereits von der Akademie für Besonnung e.V. erhalten haben, besteht jetzt bei der BSA-Akademie auch die Möglichkeit zur gesetzlich vorgeschriebenen Re-Zertifizierung. Im Anschluss erfolgt mit dem Bestehen der Prüfung die Re-Zertifizierung und damit die Verlängerung der Anerkennung als Fachpersonal nach UVSV für fünf weitere Jahre.

Weitere Informationen:
Fachbereich UV-Schutz