Zum Experten in Sachen Gruppentraining

Abwechslungsreiche Kursangebote können ein entscheidender Faktor für potenzielle Kunden bei der Wahl der Fitness- und Gesundheitsanlage sein. Mit qualifiziertem Gruppentraining, gestützt auf den Lehrgängen der BSA-Akademie, das eigene Kursangebot erweitern…

Gruppentraining bedeutet Fitness und Spaß gemeinsam erleben

Gerade durch das stetige Wachstum der Zukunftsbranche Prävention, Fitness und Gesundheit sind Unternehmen der Branche fast schon dazu verpflichtet ein gewisses Alleinstellungsmerkmal inne zu haben. Um sich von der breiten Masse der großen Fitnessketten abzuheben, bietet sich ein breitgefächertes und qualitativ hochwertiges Kursangebot an. Vor allem Gruppentrainingskurse finden bei der wachsenden Zahl der Fitnessinteressenten großen Zuspruch, zumal Trainieren in der Gruppe enormen Spaß mit sich bringt.

In der Gruppe ist die Motivation höher
Sport treiben mit Gleichgesinnten, die das gleiche Ziel verfolgen, ruft nicht nur enormen Spaß hervor, sondern kann auch einen wichtigen Motivationsschub bewirken. Neben dem Trainer als Motivator können auch die Mittrainierenden die Motivation steigern. Aber noch weitere Vorteile bietet das Gruppentraining in einem Studio oder Verein: der anwesende Trainer bereitet das Training vor, begleitet durch das Training, gibt Sicherheit durch Korrektur, er animiert und motiviert. So wird das Training auch durchgehalten! Die Aufgaben, die ein Gruppentrainer in dieser speziellen Trainingssituation hat, sind vielfältig und anspruchsvoll.

Mit der BSA-Akademie als Gruppentrainer durchstarten
Wenn auch Sie die Grundlagen des Gruppentrainings und die Methodik eines Gruppentrainers erlernen möchten, um zukünftig Kursstunden anbieten zu können, dann können Sie dies bei der BSA-Akademie tun. Mit dem Fernlehrgang „Gruppentrainer/in-B-Lizenz“ wird es möglich, in die Tätigkeit als Gruppentrainer einzusteigen. Der Lehrgang qualifiziert die Teilnehmer zur Planung und Durchführung von Einsteigerkursen in den Bereichen Aerobic, Step Aerobic, Workout und Wirbelsäulengymnastik unter Beachtung der Anforderungen an einen optimalen Kurstrainer. Hierzu wird im Lehrgang ein Basiswissen aus den Bereichen Sportmedizin, Inhalte und Didaktik/Methodik im Gruppentraining vermittelt. Der Lehrgang „Gruppentrainer/in-B-Lizenz“ ist somit die Basis für alle weiterqualifizierenden Lehrgänge im Bereich Fitness/Gruppentraining und kann ausgebaut werden bis zur Profiqualifikation „Lehrer/in für Gruppentraining“ oder „Gruppentrainer/in-A-Lizenz“.

Wie laufen die Lehrgänge ab?
Das BSA-Lehrgangssystem ist modular aufgebaut. Der Kompetenzerwerb erfolgt durch Fernunterricht  und kompakte Präsenzphasen an bundesweiten Lehrgangszentren. Dadurch ergeben sich geringe Abwesenheitszeiten im Betrieb und die Mitarbeiter sind weiterhin flexibel einsetzbar. Die Teilnehmer absolvieren nicht nur ein Wochenendseminar, sondern eine umfassende staatlich geprüfte und zugelassene Qualifikation an einer Bildungseinrichtung mit über 30-jähriger Erfahrung. So profitieren Betriebe direkt von den neuen Kompetenzen und können ihre Umsätze steigern.

Weitere Fragen?
Melden Sie sich für eine der zahlreichen Infoveranstaltungen an einem der Lehrgangszentren in Ihrer Nähe an und informieren Sie sich vor Ort über die verschiedenen Lehrgangsangebote im Fachbereich Gruppentraining.

Weitere Informationen:
BSA-Lehrgangssystem
BSA-Fachbereich Gruppentraining