Aufstiegskongress Top-Speaker Jan Frodeno feiert Erfolgsserie in Buschhütten und im Kraichgau

Bereits Anfang Mai gewann Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno sein erstes Saisonrennen in Buschhütten. Vor wenigen Tagen konnte er seinen nächsten Erfolg feiern. Beim Ironman 70.3 Kraichgau, einer Triathlon-Veranstaltung über die Halbdistanz im Nordwesten von Baden-Württemberg, kam er mit 12:50 Minuten Vorsprung als Erstplatzierter im Ziel an.

Jan Frodeno

Jan Frodeno als Top-Speaker beim Aufstiegskongress

In seinem Vortrag „Leidenschaft macht den Unterschied“ wird Jan Frodeno beim Aufstiegskongress 2019 unter anderem aufzeigen wie er es schafft, sich genau auf solche Wettkämpfe ideal vorzubereiten und jedes Mal aufs Neue zu motivieren.

Saisonauftakt gelungen

Der Saisonauftakt ist Jan Frodeno, seinerseits zweifacher Ironman Hawaii-Gewinner und Olympiasieger 2008 in Peking, bereits vor einigen Wochen gelungen. Über die olympische Kurzdistanz in Buschhütten gewann der 37-Jährige, der auch als Referent am diesjährigen Aufstiegskongress teilnehmen wird, mit anderthalb Minuten Vorsprung. 1:38:38 Stunden benötigte er für einen Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen. Doch nicht nur die Rückkehr auf die Kurzdistanz verlief für ihn nach Plan. Beim Ironman 70.3 im Kraichgau gewann er kürzlich bei hochsommerlichen 32 Grad mit knapp 13 Minuten Vorsprung. Für 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen (Halbmarathon) benötigte der Ironman Hawaii-Sieger von 2015 und 2016 3:53:06 Stunden.