Alkohol – Wie viel ist schädlich? Wie viel ist erlaubt?

Die offiziellen Ernährungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) erlauben gesunden, erwachsenen Frauen maximal 10 g und Männern maximal 20 g Alkohol täglich. 20 g Alkohol entsprechen zirka 0,5 l Bier oder 0,25 l Wein. Dies soll jedoch nicht als Empfehlung verstanden werden, jeden Tag Alkohol zu trinken.

Alkoholkonsum und der Einfluss auf den Körper

Alkohol und die körperlichen Folgen

In einem kürzlich veröffentlichten Artikel in der Fachzeitschrift „The Lancet“ untersuchten Wissenschaftler das Trinkverhalten von 600 000 Personen aus aller Welt. Der „gesunde“ oder „ungesunde“ Lebensstil wurde bei der Auswertung der 83 prospektiven Studien berücksichtigt. Die Forscher kamen zum Entschluss, dass ein wöchentlicher Maximalkonsum von Alkohol bei 100 g pro Woche liegen sollte. Bei der Untersuchung wurde kein Unterschied zwischen Frauen und Männern gemacht. Als Grund für diese Grenze geben sie eine verkürzte Lebenszeit an.

Je höher der Alkoholkonsum in der Studie war, desto geringer war folglich die Lebenserwartung der Probanden. So verkürzte ein Konsum von mehr als 200 g Alkohol pro Woche  die Lebenserwartung um 1-2 Jahre. Ein Konsum von über 350 g Alkohol pro Woche verkürzte die Lebenserwartung um bis zu 5 Jahre. Das Risiko für Schlaganfälle, Herzversagen oder tödlichen Bluthochdruck stieg neben anderen Komorbiditäten ebenso an. 

Das niedrigste Mortalitätsrisiko lag bei einem Konsum von unter bzw. um 100 g Alkohol pro Woche. Ein moderater Alkoholkonsum wird auch mit einem niedrigeren Herzinfarktrisiko assoziiert. 

Der Lehrgang ,,Ernährungstrainer/in-B-Lizenz“ der BSA-Akademie vermittelt aktuelle Empfehlungen der Fachgesellschaften sowie aktuelle Ergebnisse der Wissenschaft. Er liefert eine hochwertige Basis für die Durchführung einer Ernährungsberatung.

Weitere Informationen:

Zu den Referenzwerten der DGE
Zum Artikel in der Fachzeitschrift „The Lancet“