UV Schutz BSA

Fachkraft UVSV Präsenzlehrgang Online-Anmeldung

Sie führen mit Ihren Kunden die gesetzlich vorgeschriebenen Beratungsgespräche zur Nutzung von Solarien fachlich korrekt durch und beantworten kompetent Kundenfragen zur UV-Bestrahlung. Sie weisen die Kunden an den Solarien ein und erstellen typgerechte Dosierungspläne.

Abschluss
Fachkraft UVSV Präsenzlehrgang
Dauer
2 Tage Präsenzphase
Gebühr
249,00 € (inkl. Umsatzsteuer, netto 209,24 €)
Prüfung
Zulassung
  • Es gibt keine speziellen Zulassungsvoraussetzungen für den Lehrgang zur Erstzertifizierung. Für die Zertifizierungsprüfung der Erstzertifizierung gelten die Allgemeine Prüfungs- und Zertifizierungsordnung sowie die Durchführungsbestimmungen der BSA-Zert und ein Mindestalter von 18 Jahren.
Art
  • mündliche Prüfung (durch die BSA-Zert)
Zusatzinfo
  • Der Lehrgang bereitet inhaltlich optimal auf eine Erstzertifizierung nach UVSV vor. Die eigentliche  Zertifizierung erfolgt durch die unabhängige Zertifizierungsstelle „BSA-Zert“.
  • Die Gebühr für die Erstzertifizierung zur „Fachkraft UVSV“ durch die BSA-Zert beträgt 199,00 EUR inkl. USt. (netto: 167,23 EUR).
  • Inhouse-Schulung: Wir führen auch Inhouse-Schulungen an Ihrem Standort durch. Weitere Informationen erhalten Sie beim BSA-Service-Center unter: Tel. +49 681 6855 143
Qualifikationsstufe
Stufe 2 Trainerregister; Basisqualifikation
Erfüllt gesetzl. Anforderungen der UVSV
Förderung
Es stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Downloads
Online-Anmeldung

Termine

Für die Qualifikationen der BSA-Akademie stehen jährlich viele hundert Termine an den Lehrgangszentren in Deutschland (bundesweit) und Österreich zur Auswahl. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Termine des gewählten Lehrgangs.

Lehrgangsziel

Durch die Qualifikation „Fachkraft UVSV“ werden die Teilnehmer dazu befähigt, eine fachgerechte und für die Nutzer nachvollziehbare Beratung zur Minimierung des gesundheitlichen Risikos durch UV-Bestrahlungsgeräte durchzuführen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, eine individuelle Hauttypbestimmung vorzunehmen, einen individuellen Dosierungsplan zu erstellen, die gemäß dem Dosierungsplan vorgegebenen Geräteeinstellungen vorzunehmen sowie technische Defekte der Geräte zu erkennen. Dazu werden Grundkenntnisse in den Themenfeldern UV-Strahlung, Gerätekunde sowie Kundengespräch und -beratung vermittelt. Gemäß UVSV vom 20. Juli 2011 (BGBl.I 2011, Nr. 37, S. 1412) müssen alle Unternehmen, die Solarien betreiben, qualifiziertes Fachpersonal zur Verfügung stellen. Dieses muss über Kenntnisse zum individuellen gesundheitlichen Risiko durch UV-Bestrahlung sowie zum sicheren Umgang mit UV-Bestrahlungsgeräten (Solarien) verfügen und diese durch eine Personenzertifizierung nachweisen. Die Qualifikation „Fachkraft UVSV“ ist die optimale inhaltliche Vorbereitung auf eine solche Zertifizierung.

Beschreibung

Durch die Qualifikation „Fachkraft UVSV“ werden die Teilnehmer dazu befähigt, eine fachgerechte und für die Nutzer nachvollziehbare Beratung zur Minimierung des gesundheitlichen Risikos durch UV-Bestrahlungsgeräte durchzuführen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, eine individuelle Hauttypbestimmung vorzunehmen, einen individuellen Dosierungsplan zu erstellen, die gemäß dem Dosierungsplan vorgegebenen Geräteeinstellungen vorzunehmen sowie technische Defekte der Geräte zu erkennen. Dazu werden Grundkenntnisse in den Themenfeldern UV-Strahlung, Gerätekunde sowie Kundengespräch und -beratung vermittelt. Gemäß UVSV vom 20. Juli 2011 (BGBl.I 2011, Nr. 37, S. 1412) müssen alle Unternehmen, die Solarien betreiben, qualifiziertes Fachpersonal zur Verfügung stellen. Dieses muss über Kenntnisse zum individuellen gesundheitlichen Risiko durch UV-Bestrahlung sowie zum sicheren Umgang mit UV-Bestrahlungsgeräten (Solarien) verfügen und diese durch eine Personenzertifizierung nachweisen. Die Qualifikation „Fachkraft UVSV“ ist die optimale inhaltliche Vorbereitung auf eine solche Zertifizierung.

Erläuterung

Beim Präsenzlehrgang erfolgt die Wissensvermittlung innerhalb des Unterrichts im Rahmen der Präsenzphase. Die Teilnehmer erhalten ausführliche Schulungsunterlagen, die als Grundlage für die Präsenzphase dienen. Dieser Lehrgang ist für Personen geeignet, die sich die Lerninhalte mit dem Referenten im Unterricht erarbeiten möchten, da mehr Zeit für Übungen und Fragen zur Verfügung steht.

Online-Test zur optimalen Vorbereitung
Teilnehmern wird zur Unterstützung einer optimalen Unterrichts- und Prüfungsvorbereitung ein Online-Test zur Verfügung gestellt. Es ist empfehlenswert, diesen Online- Test vor der Präsenzphase zu absolvieren.

Zertifizierung
Die Prüfung im Rahmen der Zertifizierung wird am Präsenztag direkt im Anschluss an den Lehrgang von der BSA-Zert angeboten und umfasst folgenden Bestandteil:

• mündliche Prüfung

Hinweis: Für die Zertifizierung (inkl. Prüfung) durch die BSA-Zert ist eine zusätzliche Anmeldung erforderlich.

Zielgruppe/Vorbildung

Der Lehrgang eignet sich für alle Mitarbeiter eines Dienstleistungsunternehmens, die Interessenten und Kunden zum Thema UV-Schutz beraten und einweisen. Das können beispielsweise Mitarbeiter in Sonnenstudios, Servicekräfte und Berater/Trainer in einem Fitness- und Gesundheitsunternehmen oder in einem Bäderbetrieb sein.

Lehrgangsinhalte*

Eine detaillierte Übersicht der Lehrgangsinhalte können Sie sich hier verschaffen. Bei tiefergehenden Fragen berät Sie das BSA-Service-Center (servicecenter@bsa-akademie.de oder +49 681 6855 143) gerne persönlich und individuell.

  1. UV-Strahlung
    • Physikalische Grundlagen
    • Solare und künstliche UV-Strahlung
    • Messung der UV-Strahlung
    • Wirkungen der UV-Strahlung auf den Menschen
    • Eindringtiefe der UV-Strahlung
    • UV-Empfindlichkeit de r Hauttypen
  2. Gerätekunde
    • Aufbau einer Sonnenbank
    • Betrieb einer Sonnenbank
    • Kennzeichnung einer Sonnenbank
    • Einzuhaltende Gerätestandards
    • Zuständigkeiten für die Gerätewartung
    • Inhalte des Geräte- und Betriebsbuchs
  3. Kundengespräch und -beratung
    • Information der Nutzer
    • Ausschlusskriterien
    • Schutzbrille
    • Bestimmung des Hauttyps
    • Dosierung der UV-Bestrahlung der Haut und Bestrahlungsplan
    • Schwellenbestrahlung
    • Maximaldauer der ersten Bestrahlung ungebräunter Haut
    • Bestrahlungspausen
    • Dokumentation des Kundengesprächs

* Die Lehrgangsinhalte entsprechen den geforderten Inhalten der UV-Schutz-Verordnung (UVSV) gemäß Anlage 6

Empfohlene Weiterbildungen

(Ergänzend zu dem hier beschriebenen Lehrgang)