Ausbildungsleiter/in Online-Anmeldung

Sie sind aufgrund Ihrer berufs- und arbeitspädagogischen Eignung nach den Vorgaben der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) geeignet sowie verantwortlich für die Planung, Durchführung und Kontrolle der betrieblichen Ausbildung in Dienstleistungsunternehmen.

Abschluss
Ausbildungsleiter/in
Anerkennung
Staatlich geprüft und zugelassen ZFU-Nr. 571810
Dauer
3 Monate mit 3 Tagen Präsenzphase
Gebühr
898,00 € ( 1 Rate zu je 898,00 € ) oder monatlich 164,00 € ( 6 Raten; Gesamt: 984,00 € )
Prüfung
Zulassung
  • Teilnahme an der Präsenzphase
Art
  • Klausur
Qualifikationsstufe
Stufe 3 Trainerregister; Aufbauqualifikation
Förderung
Es stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Downloads
Online-Anmeldung

Termine

Für die Qualifikationen der BSA-Akademie stehen jährlich viele hundert Termine an den Lehrgangszentren in Deutschland (bundesweit) und Österreich zur Auswahl. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Termine des gewählten Lehrgangs.

Lehrgangsziel

Durch die Qualifikation „Ausbildungsleiter/in“ sollen die relevanten Kompetenzen zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung nach den Vorgaben der aktuell gültigen Ausbilder-Eignungsverordnung erworben werden. Ferner soll der Lehrgang im Besonderen auf die Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung (vom 21.01.2009) vorbereiten.

Beschreibung

Der Lehrgang ist für alle Mitarbeiter eines Unternehmens geeignet, die für die Ausbildung von Auszubildenden verantwortlich sind bzw. dies zukünftig anstreben. Neben der Aneignung notwendiger berufs- und arbeitspädagogischer Kompetenzen dient der Lehrgang insbesondere der gezielten Vorbereitung auf die Prüfung der Ausbilder-Eignung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung (vom 21.01.2009) bei einer entsprechenden zuständigen Stelle. Der Lehrgang „Ausbildungsleiter/in“ vermittelt den Teilnehmern die relevanten Kompetenzen zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung nach den Vorgaben der aktuell gültigen Ausbilder-Eignungsverordnung. Insbesondere vermittelt der Lehrgang die Kompetenzen, die Ausbildungsvoraussetzungen zu prüfen, die Ausbildung zu planen sowie vorzubereiten, bei der Einstellung von Auszubildenden mitzuwirken, Ausbildungen sowie praktische Anleitungen durchzuführen, Feedback und Kritikgespräche durchzuführen, auf Lernschwierigkeiten der Auszubildenden entsprechend zu reagieren, auf Prüfungen vorzubereiten und Ausbildungen abzuschließen.

Zielgruppe/Vorbildung

Für die Teilnahme am Lehrgang „Ausbildungsleiter/in“ sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich. Am Lehrgang kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse, Fertigkeiten, Methoden und Fähigkeiten im Bereich der Ausbildung von Auszubildenden im betrieblichen Umfeld verbessern möchte.

Insbesondere richtet sich der Lehrgang „Ausbildungsleiter/in“ an jeden, der die Teilnahme an der Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung (vom 21.01.2009) anstrebt. Im Falle einer beabsichtigen Teilnahme an der Prüfung gem. § 4 AEVO sollten die dafür notwendigen Zulassungsvoraussetzungen vorher mit der zuständigen Stelle geklärt werden.

Lehrgangsinhalte

Eine detaillierte Übersicht der Lehrgangsinhalte können Sie sich hier verschaffen. Bei tiefergehenden Fragen berät Sie das BSA-Service-Center (servicecenter@bsa-akademie.de oder +49 681 6855 143) gerne persönlich und individuell.

  1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
    • Eignung des Ausbildungsbetriebes
    • Eignung der Ausbilder
    • Vorbereitende Maßnahmen für die Berufsausbildung
  2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
    • Ausbildungsplan
    • Beurteilung von Auszubildenden
    • Abstimmung mit der Berufsschule
    • Führen von Vorstellungsgesprächen
    • Vertragsabschluss
    • Pflichten des Ausbildenden
    • Pflichten des Auszubildenden
  3. Ausbildung durchführen
    • Einführung in den Betrieb
    • Probezeit
    • Praktische Anleitung
    • Anleitung von Gruppen
    • Ausbildung von Teams
    • Aufbau und Durchführung von Feedback- und Kritikgesprächen
    • Reaktion auf Lernschwierigkeiten und
    • Verhaltensauffälligkeiten
  4. Ausbildung abschließen
    • Vorbereitung auf Prüfungen
    • Zeugnisse
    • Verkürzung oder Verlängerung der Ausbildung

Empfohlene Weiterbildungen

(Ergänzend zu dem hier beschriebenen Lehrgang)