Gesundheitsexperte/in für KMU Online-Anmeldung

Sie erwerben erforderliche Kompetenzen, um ein betriebliches Gesundheitsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aufzubauen, zu betreuen und so zu steuern, dass es optimal auf die Herausforderungen und Bedingungen in KMU zugeschnitten ist.

Abschluss
Gesundheitsexperte/in für KMU
Anerkennung
Staatlich geprüft und zugelassen. ZFU-Nr. 599816
Dauer
9 Monate mit 10 Tagen Präsenzphase (1x 4 Tage und 2x 3 Tage)
Gebühr
2.598,00 € ( 4 Raten zu je 649,50 € ) oder 2.844,00 € ( 12 Raten zu je 237,00 € )
Prüfung
Zulassung
  • Teilnahme an den Präsenzphasen
Art
  • Lernerfolgskontrolle (Fallbeispiele + Präsentation)
Zusatzinfo
  • Mit diesem Lehrgang werden die Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung der Basisstufe des Bundesverbandes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM) erfüllt.
  • Für Lehrgangsabsolventen besteht die Möglichkeit, durch eine Zusatzprüfung an der Handwerkskammer einen HWK-Abschluss zu erwerben.
  • Als Absolvent des BSA-Lehrgangs „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ können Sie den BSA-Lehrgang „Gesundheitsexperte/in für KMU“ in verkürzter Form buchen. Nach der Absolvierung der Präsenzphasenteile 2+3 (Praxis des BGM) erhalten Sie im Anschluss die Qualifikation zum „Gesundheitsexperte/in für KMU“.
Qualifikationsstufe
Stufe 2 Trainerregister; Basisqualifikation
Downloads
Online-Anmeldung

Termine

Für die Qualifikationen der BSA-Akademie stehen jährlich viele hundert Termine an den Lehrganszentren in Deutschland (bundesweit) und Österreich zur Auswahl. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Termine des gewählten Lehrgangs.

Lehrgangsziel

Der Lehrgang „Gesundheitsexperte/in für KMU“ qualifiziert die Teilnehmer zum Aufbau eines systematischen betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Neben der langfristigen Betreuung und Steuerung von BGM-Projekten werden die Teilnehmer dazu befähigt, Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) speziell für die Anforderungen und Gegebenheiten in KMU zu planen, zu organisieren, zu betreuen und zu evaluieren.

Beschreibung

Der Lehrgang vermittelt den Teilnehmern die Grundlagen zum Aufbau eines systematischen betrieblichen Gesundheitsmanagements in KMU. Die Teilnehmer werden dazu befähigt, branchenübergreifend ein auf die spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten von KMU angepasstes BGM-Konzept zu entwickeln und Betriebe bei der Umsetzung zu beraten. Sie lernen wesentliche Ansatzpunkte und konkrete Gestaltungsmöglichkeiten speziell für die Herausforderungen in KMU zu erkennen, um passgenaue Lösungen zu entwickeln. Besondere Beachtung finden dabei auch mögliche Finanzierungsmodelle sowie eine steuerrechtliche Betrachtung von BGM in KMU. Des Weiteren erwerben die Teilnehmer spezifische Kenntnisse, um verhaltens- und verhältnisorientierte Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung in KMU konzipieren und umsetzen zu können. Es werden sowohl lebensstilbezogene Maßnahmen in den Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung und Entspannung/Stressmanagement als auch Maßnahmen der arbeitsplatzbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention behandelt. Hier stehen die Bereiche Arbeitssicherheit, Ergonomie und Rückengesundheit sowie gesundheitsgerechte Führung im Vordergrund.

Zielgruppe/Vorbildung

Der Lehrgang richtet sich branchenübergreifend an die themenverantwortlichen Mitarbeiter aus KMU und an Fachkräfte, Dienstleister und Berater aus der Fitness- und Gesundheitsbranche sowie an für das Thema BGM verantwortliche Mitarbeiter gesetzlicher Krankenkassen. Für die Teilnahme werden theoretische und/oder praktische Vorkenntnisse und Fertigkeiten im Themengebiet empfohlen.

Lehrgangsinhalte

Eine detaillierte Übersicht der Lehrgangsinhalte können Sie sich hier verschaffen. Bei tiefergehenden Fragen berät Sie das BSA-Service-Center (servicecenter@bsa-akademie.de oder +49 681 6855 143) gerne persönlich und individuell.

  1. Grundlagen des BGM
    • Handlungsansätze für ein BGM in KMU und deren Nutzen
    • Grundlagen zu Arbeit und Gesundheit
    • Gesetzliche Rahmenbedingungen von BGM/BGF
    • Prozessmodell des BGM: Analyse Gesundheitssituation, Planung, Umsetzung von Maßnahmen, Evaluation
    • Handlungsfelder von BGM in KMU
    • Finanzierungsmodelle und steuerrechtliche Betrachtungen von BGM in KMU
    • Kooperation mit Kammern (z. B. HWK, IHK) und Krankenkassen, Nutzung von Netzwerken
  2. Praxis des BGM - Lebensstilbezogene Prävention und Gesundheitsförderung
    • Förderung der körperlichen Aktivität
    • Gesundheitsgerechte Ernährung
    • Stressmanagement
    • Entspannung
  3. Praxis des BGM - Arbeitsplatzbezogene Prävention und Gesundheitsförderung
    • Arbeitssicherheit
    • Ergonomie
    • Rückengesundheit am Arbeitsplatz
    • Gesundheitsgerechte Führung

Empfohlene Weiterbildungen

(Ergänzend zu dem hier beschriebenen Lehrgang)