Trainer/in für gerätegestütztes Krafttraining

Sie erstellen differenzierte und individuelle Krafttrainingsprogramme mit freien Gewichten, Maschinen- und Seilzugübungen für fortgeschrittene Kraftsportler und unterschiedliche Zielgruppen.

ZFU zugelassenLehrgangsziel
Ziel des Lehrganges „Trainer/in für gerätegestütztes Krafttraining“ ist es, die Teilnehmer zu befähigen, für fortgeschrittene Kraftsportler und unterschiedliche Zielgruppen eine differenzierte Trainingssteuerung für ein Krafttraining mit freien Gewichten, Maschinen und Seilzugübungen durchzuführen sowie die Kunden fachgerecht in die Trainingsübungen einzuweisen und bei der Umsetzung der Trainingspläne zu betreuen.

Qualifikationsstufe

  • Stufe 3 Trainerregister; Aufbauqualifikation
  • Erfüllt in Verbindung mit der Basisqualifikation DIN-Norm 33961 (Stufe 3)

Beschreibung
Die Möglichkeiten der Belastungssteuerung und Übungsauswahl sind in einem gerätegestützten Krafttraining enorm vielfältig. Der Lehrgang vermittelt den Teilnehmern auf der Basis trainingswissenschaftlicher, anatomischer sowie biomechanischer Grundlagen ein umfassendes Knowhow zur differenzierten Trainingssteuerung im gerätegestützten Krafttraining. Neben der Auswahl an Trainingsmethoden, Periodisierungsmodellen und Organisationsformen bildet die Auswahl an geeigneten Trainingsübungen (Übungen mit freien Gewichten, Maschinen- und Seilzugübungen) sowie die Übungsunterweisung einen Schwerpunkt des Lehrgangs.

Vorbildung
BSA-Basisqualifikation „Fitnesstrainer/in-B-Lizenz“ oder vergleichbare Vorbildung dringend empfohlen.

Lehrgangsinhalte

  1. Die motorische Fähigkeit Kraft
    • Erscheinungsformen der Kraft
    • Einflussfaktoren auf die Kraft

  2. Anatomische Grundlagen des Krafttrainings
    • Mikrostruktur von Kraftleistungen
    • Muskelfasertypen
    • Arbeitsweisen und Spannungsformen der Muskulatur

  3. Biomechanische Grundlagen des Krafttrainings
    • Mechanische Belastungen und Kraftfluss
    • Kraft als physikalische Größe
    • Das Drehmoment
    • Widerstands- und Kraftkurven

  4. Anpassungsprozesse durch Krafttraining
    • Strukturelle Anpassungen der Skelettmuskulatur
    • Anpassungen auf neuromuskulärer Ebene
    • Anpassungen auf hormoneller Ebene
    • Veränderung der Körperkomposition

  5. Ausgewählte Verfahren der Krafttestung
    • Aufgaben und Ziele der Krafttestung
    • Maximalkrafttest (1-RM-Test)
    • Mehrwiederholungskrafttest (X-RM-Test)
    • Intensitätsbestimmung über das subjektive Belastungsempfinden

  6. Trainingsplanung
    • Belastungsparameter im gerätegestützten Krafttraining
    • Ausgewählte Trainingsmethoden
    • Periodisierung im gerätegestützten Krafttraining
    • Übungsauswahl im gerätegestützten Krafttraining
    • Organisationsformen im gerätegestützten Krafttraining

  7. Trainingsdurchführung
    • Koordination von Bewegungshandlungen
    • Analysatoren zur Informationsaufnahme
    • Der motorische Lernprozess
    • Die methodische Übungsreihe
    • Didaktisch-methodische Aspekte der Übungsunterweisung
    • Technikanalyse
    • Spezifische Aspekte bei der Durchführung eines gerätegestützten Krafttrainings

  8. Spezifische Anwendungsformen
    • Sportartspezifisches Krafttraining
    • Koordinativ-integratives Krafttraining
    • Krafttraining mit Kindern und Jugendlichen sowie mit älteren Menschen

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Abschluss:Trainer/in für gerätegestütztes Krafttraining
Anerkennung: Staatlich geprüft und zugelassen. ZFU-Nr. 729692
Kosten: 798,00 € (1 Rate zu je 798,00 €) oder
monatlich 145,00 € (6 Raten; Gesamt: 870,00 €)
Dauer: 3 Monate mit 3 Tagen Präsenzphase
Prüfung:

Zulassung:

  • Teilnahme an der Präsenzphase

Art:

  • Hausarbeit